Steuerschätzung: Paritätischer mahnt zur solidarischen Krisenbewältigung

Angesichts der Kosten für eine sozial gerechte Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie bei gleichzeitigem Einbruch der Steuereinnahmen fordert der Paritätische Wohlfahrtsverband eine Vermögensabgabe zur solidarischen Krisenbewältigung. Der Verband warnt vor einer gefährlichen Verschärfung der sozialen Spaltung, sollte die Große Koalition jetzt nicht zu einem sozial ausgewogenen, solidarischen Krisenmanagement finden. Dazu gehöre zwingend ein sofortiges armutspolitisches Notprogramm sowie die Heranziehung sehr großer Vermögen zur Finanzierung der Krisenbewältigung.

https://www.der-paritaetische.de/presse/steuerschaetzung-paritaetischer-mahnt-zur-solidarischen-krisenbewaeltigung/?fbclid=IwAR2ffsb6SezJD6-81SWfRXkdxQnErkrDR3yyn_YYTgpzRFFOOIN0kP2vFAM